Philosophische Tage

Featured image

Sally : Nimm diesen Ball und wirf ihn in den Fluss.

Athos: Ok.

Sally: Ist er weggeschwommen?

Athos: Ja.

Sally: Jetzt sag „Entschuldigung“

Athos: Entschuldigung.

Sally: Und, ist er nun wieder da?

Athos: Nein.

Sally: Verstehst du, was ich meine?

Der 7te Zwerg ….

Featured imageIch werd euch was sagen, der siebte Zwerg ist abgehauen. Jetzt ist der Oberzwerg fuchsteufelswild geworden, weil die anderen Zwerge nichts sagen wollen und zusammenhalten. Und nun  hat er sie alle zur Strafe in die Ecke gestellt.

Umgezogen

Featured image
Hurra, nach so vielen Jahren endlich eine neue und sonnige Wohnung, und wie ihr seht, wie versprochen mit Palme. Ganz für mich. Ein neuer Zaun, der Katzen fern hält und außerdem jede Menge Neues zu entdecken. Vögel zum Beispiel, von riesigen Möven hin, bis zu gaaaanz kleinen Spatzen kommt alles her um sich den Wanst vollzuschlagen. Aber ich bleibe wachsam.  So, und jetzt muss ich wieder den Zwergen beim Wachsen zuschauen.

Leb wohl kleine Maus

Featured image

Ach, arme kleine Diva, du wirst mir fehlen. Tränen  …… .  Ich kann mich noch an dein erstes Bild erinnern. Du schlafend, neben einer geleerten Flasche Bordeaux. Wir haben dich ins Herz geschlossen und deinen Geschichten gelauscht. Mach’s gut und viel Kraft deinen Leinenträgern.

Der unmögliche Traum

Featured image

Ich liege gerade wie üblich auf dem Sofa und träume vor mich hin und vernehme im Fernsehen den Spendenaufruf für hungernde Kinder in Afrika ….. bla bla bla … 5 Euro im Monat (inzwischen bindend) ….. etc.etc……. . und mir stellen sich Fragen ………….. bekommen eigentlich diese Länder nicht mehrere Milliarden Förderungen pro Jahr? ( Eine dieser Länder hatte in der Vergangenheit, Österreich gebeten auf die Rückzahlung von 800.000 zu verzichten, da es sonst peinlich wäre, um einen neuen Kredit anzusuchen. Ernsthaft. ) Nicht dass es mir am Arsch vorbeigehen würde, aber irgendwann muss ich eben auch mal Fragen, wann kümmern sie diese Affen denn um Kinder, denen es bei uns schlecht geht? Ja, hungern kann man auch bei uns. Und wenn man diesen Ländern nicht bedenkenlos irgendwelche Gelder in den Rachen werfen würde, woran sich dann die Elite laben kann und den Armen das als Hilfsmaterial, Essen und Versorgung etc. direkt ausgeben würde, hätten dann nicht „alle, alles im Überfluss“ außer die Elite? Und dann denke ich, würde man auch mit weniger Mitteln auskommen und könnte einen Teil des Ersparten , verbrennen ………. oder an Bedürftige des eigenen Landes zukommen lassen, falls nicht zuvor irgendwelche löchrigen Straßenbeläge den Zuschlag bekommen würden, oder nicht zu eröffnende Flughäfen, Prestigebahnhöfe oder, oder… .  Natürlich kenne ich die Redewendung mit dem, dem man das Fischen beibringt, anstatt ihm den Fisch nur zu geben, nur wie sieht die sinnlose Realität aus? Ich war mal am Rande mit einem afrikanischen Entwicklungshilfsprojekt zu Gange. Es wurde ein riesiges Kraftwerk errichtet um in etwa 50 Lehmhütten ( ein mit Stroh abgedeckter Raum), je eine Glühbirne anzubringen. Der restliche Strom war für das Königshaus.  Das lächerliche daran war, dass es nicht so war, dass man Einheimische angelernt hätte, das Ganze zu bedienen, nein, es stand ausdrücklich in dem Regelwerk, dass nur europäisches Personal dort beschäftigt sein durfte. Also wurde das Kraftwerk nach dem Bau stillgelegt. Mit dem Geld hätte man die gesamte Bevölkerung laaaange  versorgen können ohne auf 5 Euro pro Kind/Monat zu spekulieren. Aber vielleicht habe ich das Ganze ja auch nur geträumt.